"Früh in Form" im Landkreis Alzey-Worms

Logo

Gegründet: 2003

Mitglieder: 16

Förderer: Aktiengesellschaft für Kind und Familie Worms, AOK, DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück, Inner Wheel Club Worms, Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz, Rotary Club Worms

"Mehr Schultern tragen mehr, mehr Köpfe wissen mehr" – seit mehr als 10 Jahren trägt dieser Grundsatz die Arbeit unseres Netzwerks "Früh in Form" im Landkreis Alzey-Worms. Seit 2003 setzen wir uns dafür ein, dass Kinder frühzeitig die Bedeutung und Vielfalt einer ausgewogenen Ernährung kennenlernen.

News aus dem Netzwerk

Alle News anzeigen

Über unser Netzwerk

2001 wurde in der Regionalen Gesundheitskonferenz des Landkreises Alzey-Worms das landesweite Gesundheitsziel "Gesunde Ernährung und Bewegung" als Ziel für unseren Landkreis aufgenommen. In diesem Zusammenhang beschlossen das Gesundheitsamt mit den Ernährungsberaterinnen der AOK Worms-Alzey und des Dienstleistungszentrums ländlicher Raum Rheinhessen-Nahe-Hunsrück, Bad Kreuznach als Netzwerkarbeit die Entwicklung eines Präventionsprogramms. 2003 konnte das Programm "Früh in Form" an der Seebach-Grundschule in Osthofen bereits erprobt werden.

Koordiniert wird das Netzwerk von der Geschäftsstelle der Regionalen Gesundheitskonferenz und einer festen Steuerungsgruppe, bestehend aus den Entwicklerinnen (Ernährungsberaterinnen der AOK Worms-Alzey und des Dienstleistungszentrums ländlicher Raum, Bad Kreuznach) sowie den Fachkräften, die an den Schulen die Beschulung des Programms durchführen. Es wird über E-Mail korrespondiert. Zum Austausch und zur Weiterentwicklung des Programms finden regelmäßig Treffen mit den teilnehmenden Schulen statt.

Aktivitäten

Schwerpunkt unseres Netzwerks "Früh in Form" war und ist die gemeinsame Konzeption und Durchführung des gleichnamigen Programms, in dessen Rahmen zurzeit 769 Kinder im Landkreis Alzey-Worms, 581 Kinder in der Stadt Worms und 128 Kinder im Landkreis Mainz-Bingen teilnehmen

Regelmäßig werden Fortbildungen für Lehrer angeboten, die das Programm selbst unterrichten.

Weiterbildung Kommunale Gesundheitsmoderation

Die Weiterbildung Kommunale Gesundheitsmoderation wurde 2013/14 im Rahmen von IN FORM entwickelt und erprobt. Sie richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus kommunalen Verwaltungen, die für die Gesundheitsförderung in ihrer Kommune zuständig sind und eine ressortübergreifende Strategie entwickeln möchten.

 

© Andreas Gärtner

Alzey-Worms (Landkreis)

Alle Netzwerke anzeigen

Kommunale Gesundheitsmoderatorin

Margita Köhler-Eichberger

Margita E. Köhler-Eichberger
Geschäftsführerin
Regionale Gesundheitskonferenz im Landkreis Alzey-Worms

An der Hexenbleiche 36
55232 Alzey

Tel. 06731 / 408 6091

koehler-eichberger.margita@alzey-worms.de

Wer kann mitmachen?

Zur Teilnahme am Netzwerk sind alle am Programm beteiligten Schulen, deren Lehrer, Eltern und Fachkräfte sowie am Programm Interessierte willkommen.